Perseus Reisen
Reisefinder Profisuche

Neusiedler See - 3 Tage

Radreisen
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
07.09.2019 - 09.09.2019
Preis:
ab 329,00 € pro Person

Ein Paradies für Radfahrer

1. Tag (BF/A): Eisenstadt - Mörbisch (ca. 25 km)
Neumarkt-St. Veit - Linz - Wien - Eisenstadt. Eisenstadt ist als Wein- und Haydnstadt eine der reizvollsten Kleinstädte im Osten Österreichs. Nehmen Sie sich etwas Zeit die Sehenswürdigkeiten wie Dreifaltigkeitssäule, Florianibrunnen, Schloss Esterhazy und Dom zu besuchen. Ab hier radeln wir über Trausdorf nach St. Margarethen - mit der Naturkulisse des Römersteinbruchs. Weiter geht die Route durch die Weinberge nach Mörbisch zum Hotel. Das Abendessen nehmen Sie im Rahmen eines Mulatsag, einer Grillparty auf dem Schiff mit musikalischer Begleitung, ein.

2. Tag (F/A): Neusiedler See Abschnitt Österreich (ca. 75 km)
Nach dem Frühstück radeln Sie von Mörbisch über die Dammstrasse zur Fähre und setzen nach Illmitz über. Von hier geht es durch eine wildromantische Steppengegend nach Podersdorf. Die Attraktion von Podersdorf ist die mit einem Schindeldach gedeckte alte Windmühle. Durch den Nationalpark Zitzmannsdorfer Wiesen erreichen Sie Neusiedl. Über Winden, Purbach, Donnerskirchen (überall laden gastliche Heurigen-Schenken ein) und Oggau gelangen Sie nach Rust, die "Stadt der Störche". Das Stadtbild wird von Lokalen, Winzern und von Störchen geprägt, die Jahr für Jahr auf den Rauchfängen brüten. Nur noch ein paar Kilometer und Sie haben wieder das Hotel in Mörbisch erreicht.

3. Tag (F): Neusiedler See Abschnitt Ungarn (ca. 60 km)
Heute starten Sie wieder in Mörbisch mit der Fähre nach Illmitz. Von hier geht es weiter nach Apetlon oder über kurze Umwege durch das Lackengebiet, in den Nationalpark "Lange Lacke". Dies ist die größte Lacke des Seewinkels und zugleich Lebensraum für eine Vielzahl von Brut- und Zugvögeln. Weiter radeln Sie über Pamhagen zum österreichisch-ungarischen Grenzübergang. Von hier geht es durch die Hansag-Ebene über Nyarliget nach Fertöd. Hier treffen Sie auf einen der größten Herrensitze Ungarns, Schloss Esterhazy, einst das ungarische Versailles genannt. Sie radeln weiter durch die ungarische Niederung nach Balf (schwefelhaltiges Thermalbad). Über einen Bergrücken erreichen Sie Fertörakos mit seinem Römersteinbruch, der auch zum Weltkulturerbe zählt. Sie passieren die autofreie Grenze und sind wieder in Mörbisch und treten die Heimreise an.

Gesamtetappe: 160 km

Schwierigkeitsgrad: 1 Radfahrer

Unsere Leistungen:

  • Reise im Luxus-Fernreisebus
  • Bordfrühstück
  • 2 x Übernachtung/Frühstücksbuffet im 4-Sterne Hotel in Mörbisch
  • 1 x Abendessen im Hotel
  • 1 x Abendessen als Mulatsag (inkl. Grillen und Wein)
  • Unterbringung im Doppelzimmer DU/WC
  • Perseus Radpläne
  • Perseus Radbegleitung
  • Radtransport im Bikeliner
  • 3 Perseus-Treue-Sonnen
  • Doppelzimmer DU/WC - Laut Ausschreibung
    329,00 €
  • Einzelzimmer DU/WC - Laut Ausschreibung
    379,00 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Tourenrad
    0,00 €
  • E-Bike
    0,00 €