Perseus Reisen
Reisefinder Profisuche

Trentino - 4 Tage

Radreisen Preishit
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
22.09.2018 - 25.09.2018
Preis:
ab 415,00 € pro Person

mit Gardasee

1. Tag (BF/A): Kalterer See - Trient (ca. 50 km)
Neumarkt-St. Veit - Kufstein - Innsbruck - Brenner - Bozen - Kalterer See. Hier steigen Sie auf die Räder und radeln der Etsch entlang über Auer und Neumarkt in Richtung Salurn und durch die Salurner Klause. Hoch über Ihnen thront die Haderburg. Auf dem Flussdamm lässt es sich bequem bis ins Weinparadies Trentino radeln. Über Nave und Lavis bringt uns der Etsch-Radweg nach Trient. Der sehenswerte Domplatz mit dem Neptunbrunnen lädt zu einer Pause bei einem Espresso ein. Die historische Altstadt lockt zu einem Stadtbummel. Bustransfer zum Hotel nach Levico Terme.

2. Tag (F/A): Valsugana/Levico Terme - Bassano del Grappa (ca. 70 km)
Nach dem Frühstück starten Sie direkt ab dem Hotel mit den Rädern. Der Brenta-Radweg führt uns ab Levico Terme über Feldwege und durch herrliche Obstwiesen. Weiter führt die Route durch die Talmitte bis auf die Höhe von Novaledo, wo sich der Weg an der südlichen Talseite weiter in östliche Richtung zieht. Der Radweg führt direkt ins Zentrum des malerischen Städtchens Borgo Valsugana. Das mittelalterliche Zentrum mit seinen zauberhaften Plätzen und Brücken über den Fluss wird auch Sie begeistern. Die Tour verläuft weiter dicht an der Bergwand, es geht unter Felsen hindurch, durch Laub- und Nadelwälder, vorbei am Wasserfall der Bigonda in Richtung Grigno an die Grenze zur Region Venetien. Am Brentaufer radeln Sie weiter über Primolano nach Cismon del Grappa. Über Valstagna und Solagna erreichen Sie das Ziel Bassano del Grappa. Rückfahrt mit dem Bus nach Levico Terme.

3. Tag (F/A): Trient - Torbole (ca. 50 km)
Bustransfer nach Trient. Bummeln Sie durch die wunderschöne Altstadt und besichtigen Sie die Kathedrale San Vigilio. Der sehenswerte Domplatz mit Neptunbrunnen lädt zum Verweilen ein. Dem Etschradweg folgen Sie entlang der Weinberge über Calliano bis Sacco bei Rovereto, hier beginnt der Übergang zum Gardasee. Nach dem kleinen Aufstieg nach Mori radeln Sie gemächlich ansteigend einer alten Bahnstrecke entlang dem Rio Cameras. Der Radweg erreicht Loppio und führt von dort am ehemaligen Seeufer entlang durch ein Biotop. Nach dem San Giovanni-Pass geht es weiter bis Nago, wo Sie ein wunderbarer Ausblick auf den Gardasee erwartet. Auch unser Ziel Torbole ist bereits zu sehen. Sie radeln direkt ins Hotel in Torbole.

4. Tag (F): Gardasee, Neumarkt-St. Veit
Der Vormittag steht Ihnen am Gardasee zur freien Verfügung. Radeln Sie den Radweg von Torbole am Fluß Sarca entlang nach Arco und Dro oder zum wunderschönen Tennosee, der über der Ebene des Trientiner Gardaseelandes liegt. Ein besonderes Highlight für alle sportlichen Fahrer (22 km, ca. 45 Hm) ist das Bergdorf Pregasina, das Sie über die Ponalestraße, einem der schönsten Radwege der Welt, erreichen. Von Riva geht es stetig ansteigend auf einem wundervollen Weg meist ganz nah dem See entlang, der sich an den Felsen klammert und teils durch kleine Tunnel führt, zum Ort Pregasina. Von der Panoramaterrasse dort genießen Sie einen herrlichen Blick auf den Gardasee. Am frühen Nachmittag Heimreise von Torbole über die Autobahnen. Rückkunft ca. 21.00 Uhr.

Unsere Leistungen:

  • Reise im Luxus-Fernreisebus
  • Bordfrühstück
  • 2 x Abendessen/Übernachtung/Frühstücksbuffet im 3-Sterne Hotel in Levico Therme
  • 1 x Abendessen/Übernachtung/Frühstücksbuffet im 3-Sterne Hotel am nördlichen Gardasee
  • Unterbringung im Doppelzimmer DU/WC
  • 1 x Perseus-Pläne pro Zimmer
  • Perseus-Radbegleitung
  • Radtransport im Bikeliner
  • 4 Perseus-Treue-Sonnen
  • Doppelzimmer DU/WC - Laut Ausschreibung
    415,00 €
  • Einzelzimmer DU/WC - Laut Ausschreibung
    480,00 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Tourenrad/Mountainbike
    0,00 €
  • E-Bike
    0,00 €